Map Finder
Languages
E-mail Print

Die Anfänge des Naturismus

Uredi podatke
 

1934

Dr. Richard Ehermann aus Wien eröffnet als erster Vorsitzender des Internationalen Verbandes für Freikörperkultur (International Naturist Federation) 1934 mit einer Gruppe gleich Gesinnter den FKK-Strand "Rajska plaža" ("Paradiesstrand") auf der Insel Rab.


1936

Der britische König Eduard VIII. badet mit seiner Ehegattin zusammen in der Bucht Kandarola auf der Insel Rab, wonach der Strand "Rajska plaža" auch "Engleska plaža" ("Englischer Strand") genannt wurde. 


1949

Peter Joschy, Vorsitzender des FKK-Vereins «W FKK» aus Wien eröffnet die naturistische Kolonie und pachtet für seinen Verein 50 Betten auf der Insel Rab. Dies stellt die erste nachkriegerische FKK-Buslinie Wien - Rab dar. Von dieser Zeit an sprießen langsam aber sicher die ersten FKK-Strände entlang der Adriatischen Küste hervor.          


1953

Ludwig Götz als erklärter Anhänger der Freikörperkultur verbrachte seinen ersten Urlaub in Kroatien auf dem Inselchen Koversada bei Vrsar. Danach war er noch etwa zwanzig Mal an der kroatischen Adria, meistens in den FKK-Campinganlagen entlang der Riviera von Poreč: Koversada, Solaris, Ulika und Istra in Funtana. 


1953

Der FKK-Strand auf der Insel Sv. Nikola (Poreč) wurde eröffnet.


1955

Die ersten sog. wilden FKK-Strände unter Einfluss der Naturisten aus Österreich und Deutschland auf den Inseln und Orten Pag, Novalja, Mali Lošinj, Orjule und 1956. auch in Rovinj werden immer zahlreicher.


1957

Auf dem Gebiet der heutigen Ansiedlung Plava laguna in Poreč entstand eine Siedlung aus Zelten und Holzhäusern des französischen Klubs «Polinesie» aus Paris. 


1959

Auf Ansprache von Herrn Pipper aus Deutschland, dem Gründer der Tourismusgesellschaft Punat, wird die Campinganlage "Konobe" eröffnet, welche ab dem Jahr 1978 zu einer Freikörpercampinganlage wird.


1959

Der erste Vizepräsident des INF Erik Holm und der erste Vizepräsident des DFK Dr. Lothar Wilhelm besuchten die Insel Rab und nahmen Kontakt mit der Tourismusgesellschaft auf. Auf dem Gebiet der heutigen Campinganlage San Marino wurden zwei FKK-Strände eröffnet.

Događaji

 

Newsletter

Ispunite potrebna polja

...