Map Finder
Languages
E-mail Druck

Kroatien - naturistischer Zielort

Uredi podatke
 

Als König Edward VIII und seine Geliebte Wallis Simpson vor der Insel Rab in der Bucht von Kandarola in den 1930er Jahren nackt badeten, konnten sie nicht ahnen, dass sie einen Trend starteten, der Kroatien zu einem der berühmtesten FKK-Ziele der Welt machen würde.Urlaub im Adams- und Evakostüm erfreut sich an der gesamten kroatischen Küste – von Umag im Norden Istriens bis hinunter zur Halbinsel Prevlaka im Süden Dalmatiens – großer Beliebtheit. Manche Orte haben zwar bessere Voraussetzungen als andere, doch mit mehr als 30 offiziell anerkannten FKK-Resorts und Stränden sowie zahlreichen anderen Stränden und Buchten, an denen Nacktbaden erlaubt ist, findet sich leicht ein perfektes Plätzchen für traumhafte Ferien am Nabel der Natur. Der Paradiesstrand auf der Insel Rab wurde im Jahr 1936, nicht lange nach dem ‚königlichen Nacktbad‘ offiziell als erster FKK-Strand anerkannt. Der echte Boom jedoch begann erst in den sechziger Jahren, als von Istrien bis Dalmatien zahlreiche Anlagen für FKK-Fans entstanden.

Es gibt zahlreiche Gründe dafür, warum Kroatien unter Freunden des Nudismus so beliebt ist: Zum einen ist es die große Auswahl an Resorts entlang der ganzen Küste, die für jeden Geschmack etwas bieten. Ein weiterer Grund sind die freundlichen Kroaten: Mit ihrer Freundlichkeit heißen sie jeden Feriengast herzlich willkommen. Und dann ist da natürlich das Klima – an diesem Teil des Mittelmeeres wartet eine besonders idyllische Landschaft mit heißen Tagen und lauen Abenden.

Veranstaltungen

 

Newsletter

Bitte füllen Sie die notwendigen Felder aus

...